iQIP | intelligente Qualität im Print
Artikel-PDF mit rechter Mousetaste in neuem Tab öffnen!

iQIP®. Die Weltneuheit für belegbare Qualitäts-Sicherheit im Druck.

Bald Standard für Auftraggeber und Auftragnehmer?

Entspricht die Auflage qualitativ wirklich dem was bestellt wurde? Entspricht die Produktionsqualität wirklich dem definierten Qualitätsniveau? Hat die Druckerei belegbar geliefert, was der Kunde beauftragt hat? Und hat der Kunde belegbar die Qualität bekommen, wofür er bezahlt?

Bei hohen Auflagen, Produktionen in Millionen-Höhe und anspruchsvollen Kunden können diese Themen schnell zum immens großen Konflikt führen. Weil es an Qualitätssicherheit ebenso mangelt, wie an Argumentations- und Investitionssicherheit. Auf Produktionsseite ebenso wie auf Kundenseite. Die Straße, auf der wir uns heute im Printbereich bewegen gleicht immer noch einer schnellbefahrenen Autobahn mit viel Gefahrenpotential. Wo heute im Auto Airbag, ABS und viele elektronische Helfer für Sicherheit sorgen, fehlten bislang im Print entsprechende Sicherheits-Tools.

Die Forderung von Printbuyern und Druckdienstleistern nach einem einfach und schnell einsetzbaren Print-Qualitäts-Management System ist deshalb mehr als berechtigt. Und kann nicht nur die Auflage sondern oft auch Kopf und Kragen retten. Diese Sicherheits-Mängel und Qualitäts-Lücken im Print gehören jetzt der Vergangenheit an. Mit iQIP® von impakt medien wurde jetzt eine Weltneuheit vorgestellt, die gewährleistet, dass Printproduktionen in der richtigen und sicheren Spur bleiben und nicht von der definierten Qualitäts-Straße abkommen.

iQIP® steht für intelligente Qualität im Print und ist das erste projektbezogene und onlinebasierte Echtzeit-System für Qualitätssicherung und Qualitätsdokumentation für Printproduktionen. Für bisher nie dagewesene Prozess-Sicherheit und Effizienzsteigerung. Oder wie es Stefan Spengler, Geschäftsführer von impakt medien, auf den Punkt bringt: "Nur sicher ist sicher."

"Wir sind bei der Entwicklung von den Anforderungen der Praxis ausgegangen. Der Forderung nach Qualitäts-Transparenz, einer Belegbarkeit der geforderten Qualität und einer dokumentierten Nachvollziehbarkeit des Auflagendrucks. Dies zu gewährleisten zählte ebenso zu den Forderungen wie einfachste und schnellste Bedienbarkeit, eine erstmals internetbasiert gelöste Standortunabhängigkeit, einfache Integration in vorhandene Strukturen und Flexibilität von Proof bis Print, Softproofing und Normlicht.", fasst Spengler die Meilensteine zusammen, mit denen iQIP® Maßstäbe im Print-Qualitäts-Management setzt.

Das Höchstmaß an Funktionalität und Erkenntnisgewinn beeindruckt ebenso, wie das übersichtliche und zeitgemäße Design der Bedienoberfläche am Bildschirm. Mittels Upload werden Messkeil-Informationen im iQIP®-System verarbeitet und in Echtzeit geprüft, Feedback darüber gegeben und dokumentiert. Nicht nur der Drucker, optional auch der Kunde, kann so in Echtzeit die Produktion unter dem Aspekt der stringenten Qualitäts-Einhaltung kontrollieren. Mit einem Erkenntnisgewinn über die gesamte Auflage, der sich bis zu Papiergegebenheiten erstreckt. Im Zert-Modus wird der Auftrag zertifiziert, Druckerei und Kunde gewinnen somit eine objektive und belegbare Qualitätsdokumentation der Auflage. Vielleicht sind geqipte Produktionen bald Standard für Auftragnehmer und Auftraggeber. Für eine bisher nie dagewesene Qualitätssicherheit, Argumentationssicherheit und Investitionssicherheit. Denn sicher ist sicher.

 

Die Pressemitteilung vom 18.10.2010 kann hier als PDF heruntergeladen werden.

Weiter >